Dampftag auf der Gurktalbahn

 

 

Am Sonntag den 2. August 2009 gab es wieder einen Dampftag auf der Gurktalbahn, der ersten Museumseisenbahn Österreichs. Dabei wahren alle betriebsfähigen Loks des Vereins angeheizt.


Die 699.101, Baujahr 1944, ex Deutsche Heeresfeldbahn.


Die "Christl", Baujahr 1916, ehemalige Werklock.

 
Sowie die ehemalige Böhler Werklok Nummer 13, Baujahr 1941.


Am Vortag zog die 699.101 den kleinen Bummelzug über die 3Km (nur soviel ist von den ursprünglichen 29Km übriggeblieben) lange Strecke nach Treibach - Althofen.


Am Dampftag waren dann alle verfügbaren Waggons zusammengestellt, 699.101 und die "Christl" führten den ersten Zug in Doppeltraktion.


Bei Km2, der Haltestelle Hohenholz, gibt es einen kleinen Aufenthalt mit Scheineinfahrt.


Bald darauf fahren wir ein Stück auf einem 3 Schienengleis und erreichen die Endstelle.


Beim Umsetzen begegnen sich 100 Jahre Lokomotivbau.


Die beiden Loks setzten sich wieder vor den Zug.


Schon geht es wieder zurück, schließlich stehen noch 3 Fahrten an.

1999 wahr ich schon einmal auf der Gurktalbahn.

Zurück Home Nach oben Weiter