Dampflokparade Wolsztyn

 

 

Im Mai findet in polnischen Wolsztyn das schon legendäre Dampflokfest statt. Wolszyn, das letzte Dampflok BW wo noch Planzüge mit Dampfloks bespannt werden. Diesmal wollte ich auch dabeisein.

Die Geschichte des Bahnhofes und des angeschlossenes Bahnbetriebwerkes reicht bis in das Jahr 1880 zurück als die KPEV ihr Nebenbahnstreckennetz nach Osten erweiterte.

Das Bahnbetriebswerk selbst wahr anfänglich nur bescheiden angelegt und mit einer 16m Drehscheibe ausgestattet.

Dies änderte sich auch nach dem 1. Weltkrieg nicht als die Strecken an die PKP fiel.

Ab 1.9.39 hieß der Bahnhof und BW wieder für einige Jahre Wollstein. Kriegsbedingt wahren zeitweise bis 30 Maschinen hier beheimatet.

Im Jänner 1945 räumte die DRG Wollstein mit allem was rollte und wichtigem Material.

Mit den Jahren wurden nach und nach die auf den Hauptstrecken freigewordenen Dampfloks nach Wolsztyn verlegt.
 

1987 wurde aus dem BW ein Museums-Bahnbetriebswerk. Die unterschiedlichsten Baureihen kamen hierher.
Regelmäßig werden Planzuge mit den Maschinen aus dem Museumsbestand bespannt. Täglich sind mindestens 3 Maschinen unter Dampf und locken zahlreiche Eisenbahnfreunde an.

Die jährliche Dampflokparade zählt sicherlich zum spektakulärsten Erlebnis für Dampflokfans.

Ausführliche Informationen gibt es hier http://www.parowozy.com.pl/indexd.html

Aber jetzt zu den Bildern aus 2004 An und Abreise Die Parade Impressionen

Zurück Nach oben Weiter