Dampfbahn Furka Bergstrecke 2011

 

 

Am 13.7.2011 besuchte ich mit einer Gruppe Eisenbahnfreunde die Dampfbahn Furka Bergstrecke.


Lok DFB 1 kommt heute zum Zug...


und wird kurze Zeit später bereitgestellt.


Bremsprobe, danach ist der Zug abfahrbereit.


Kurze Zeit später passieren wir die Stefenbachbrücke.


In der Haltestelle Tiefenbach wir Wasser gefasst.


Steinstaffel Viadukt.

Wir erreichen die Station Furka, die wegen der Lawinengefahr ganz in den Berg hinein gebaut ist.


Der Zugführer meldet den Zug in Gletsch an. Das Gleisbild stellt die gesamte Strecke dar. Hier befindet sich auch die aufwendige Steuerung zur Überwachung des Zugverkehrs.


Wir durchfahren den Scheiteltunnel. Nun geht es bergab nach Gletsch. Vom Rhone Gletscher ist nicht mehr viel übrig.


Beim Betriebsaufenthalt in Gletsch werden die Wasservorräte aufgefüllt.


Nun fahren wir auf der erst kürzlich eröffneten Strecke nach Oberwald. das ist eigentlich der schönste Teil der Strecke, wie man trotz des miesen Wetters erahnen kann.


Die Strecke führt durch einen geschützten Wald. Deshalb musste die DFB eine Aufwendige Sprinkleranlage zum Schutz gegen Waldbrände installieren um eine Betriebsgenehmigung zu erhalten.


Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Oberwald kommt der Tunell des Basistunnels in Sicht.


Ebenfalls ein Novum ist die versenkbare Zahnstange im Bahnübergangsbereich.


Die Lok fährt zum Wenden auf die händische Drehscheibe.


Insgesamt fahren 5 Garnituren des Glacier Express durch.


Mittagspause!


Neuerlicher Halt in Gletsch und Furka.


Nach der Ankunft in Realp werfen wir noch einen Blick in die Lokhalle,..


und beobachten das Abrüsten der Maschine.

  
Am nächsten Tag möchten wir noch die Abfahrt des Zuges beobachten. Zuvor macht die Lok jedoch noch eine Probefahrt bis zum Einfahrtsignal, eine Hippschen Wendescheibe.


Das ist das Bediengerät der Hippschen Wendescheibe.


Ausfahrt, noch ohne Zahnstange, vorbei an der Hippschen Wendescheibe.

Hier geht es zu meinem Bildbericht von 2001 bei besserem Wetter ;-)

Zurück Home Nach oben Weiter