Erzbergbahn

 

 

Seit 1990 wird die Erzbergbahn, nach 2 jähriger Stilllegung, wieder befahren. Und zwar vom Verein Erzbergbahn. Der Verein besitzt 4 Schienenbusse 5081 und befährt jeden Sonntag von Juli bis Mitte September die alte Erzbergstrecke, Österreichs steilste Normalspurstrecke mit bis zu 7.15% Steigung.
Ausgangspunkt ist Vordernberg Markt.
P0000243.jpg (95475 Byte)
Bereits am Hauptplatz von Vordernberg sieht man, welche große Rolle die Eisenbahn einst hier spielte. 97.217, Baujahr 1893, versah auf dieser Strecke bis 1978 ihren Dienst.
P0000220.jpg (52842 Byte)
Am Bahnhof von Vordernberg wartet bereits der Schienenbus und die herrliche 297.401. Das sie so gut aussieht, ist auch ein Verdienst der Vereines. Der Eigentümer, das technische Museum Wien, ließ sie so lange verrotten, bis sich der Verein ihrer annahm und sie neu lackierte. Beteiligt hat sich das technische Museum an den Kosten nicht, sie müssen schließlich ihre Millionen beim Umbau des Museums in Wien verpulvern.
P0000242.jpg (44234 Byte)
Im Bahnhof gibt es ein kleines Museum über die Geschichte der Erzbergbahn, sowie einen Blick auf den Stehkessel einer 97.2
P0000221.jpg (118081 Byte) P0000223.jpg (105696 Byte)
Die Strecke ist wirklich atemberaubend und der Ausblick aus dem Schienenbus sensationell. 
P0000225.jpg (83455 Byte) P0000226.jpg (119058 Byte) P0000227.jpg (72950 Byte)
Bahnhof Erzberg, 1204 m Seehöhe. 512 Höhenmeter waren zu überwinden, nach Eisenerz geht es 436 m hinunter.
P0000228.jpg (131545 Byte) P0000229.jpg (78049 Byte)
Die alten Verladeanlagen. Der Verein verhinderte vorerst auch hier den Abbau der Anlagen.
P0000230.jpg (69164 Byte)
Talfahrt Richtung Eisenerz, überall am Rande der Strecke stehen noch Wasserkräne.
P0000236.jpg (84525 Byte)
Eisenerz mit Denkmalschienenbus anlässlich der Adhäsionstestfahrten.

Leider sind die Aussichten für die Erzbergbahn genau so trüb, wie das Wetter an diesem Tag. Die ÖBB möchte den Pachtvertrag zu den derzeitigen Konditionen nicht verlängern. Für die nächsten 5 Jahre verlangt die ÖBB 5 Millionen Schilling, unfinanzierbar für den Verein. Kommt es zu keiner Einigung wird die Stecke endgültig stillgelegt und abgebaut. Unbegreiflich, wenn man bedenkt, dass das technische Museum gerade 1 Milliarde verbraten hat.

Verein Erzbergbahn
A-8794 Vordernberg, Postfach 7
Tel  +43 3849 832
Fax +43 3849 20618

Mehr Bilder (26) gibt's im Bilderarchiv (speziell von den Denkmallokomotiven)

Zurück Nach oben Weiter