Gurkthalbahn

 

 

1898 wurde die Gurkthalbahn zwischen Treibach-Althofen und Klein-Glödnitz auf 760mm Spur eröffnet. 1968 stellte die ÖBB den Verkehr ein und bereits 1972 wurde der Museumsbetrieb aufgenommen. Die Bahn wird vom Verein "Gurkthalbahn" betrieben. Sie ist die erste Museumsbahn Österreichs.
P0000080.jpg (73269 Byte)
So wurde seinerzeit die Bahn finanziert, die vor dem ersten Weltkrieg den Actionären auch reichlich Dividenden einbrachte.
P0000054.jpg (79355 Byte)
"Zeltweg 1898" ist die Aufschrift. Diese Weiche ist also seit Anfang an mit dabei.
P0000060.jpg (79876 Byte) P0000063.jpg (88549 Byte) 
In Pöckstein-Zwischenwässern ist der Ausgangspunkt der Museumsbahn und gleichzeitig der Heimatbahnhof.
P0000096.jpg (88075 Byte) P0000104.jpg (36739 Byte) P0000101.jpg (40578 Byte)
Im Schuppen gibt's einige Schmankerl, die 898.01 war leider diesmal nicht vorm Zug. Die 699.101 ist ab September einsatzfähig.
P0000102.jpg (92287 Byte) P0000093.jpg (61458 Byte) P0000092.jpg (83103 Byte)
Den Museumszug zieht die Lok Nr. 13, eine ehemalige Böhler Werklok.
P0000114.jpg (92177 Byte)
Abfahrtbereit
P0000116.jpg (60276 Byte) P0000117.jpg (118807 Byte)
Natürlich gibt's auch einen Fotohalt mit Scheinanfahrt.
P0000121.jpg (66924 Byte) P0000122.jpg (69402 Byte) 
Nachdem man sich im Jahre 1992 über die Verwendung der Trasse geeinigt hatte, wird der letzte Teil auf einem 3 Schienengleis befahren.
P0000118.jpg (96126 Byte) P0000119.jpg (80716 Byte)
In Treibach-Althofen trifft man sich mit der großen Bahn.
P0000120.jpg (73198 Byte)
Umsetzen,...
P0000126.jpg (77933 Byte) P0000123.jpg (78771 Byte)
und zurück durch die schöne Landschaft.

 

Zurück Nach oben Weiter