Prager Straßenbahnmuseum

 

 

Ende Juni 2013 besuchte ich mit zwei Eisenbahnfreunden das Straßenbahnmuseum in Prag. Für mich das erste Zusammentreffen mit historischen Straßenbahnen.


Gleich zu Beginn beobachten wir das Rangieren einer 3er Garnitur gebildet aus TW 297 (Bj 1909), BW 658 (Bj 1920) und BW 728 ebenfalls Baujahr 1909. Interessant dabei das Handling mit dem Stromabnehmer der bei Weichen händisch umgesetzt werden muss.


Vor der Museumshalle der T3 TW 6921 und der Arbeitswagen 5419.

Doch nun in die Museumshalle. Nach der Bezahlung des moderaten Eintrittes von 35 Kronen sehen wir gleich die Anfänge der Straßenbahn in Prag,.


..den Sommerwagen Nummer 90 der Pferdebahn von 1886.


TW 109 aus 1901 und dahinter der offene Beiwagen 526 BJ 1896.


Blick in den spärliche Führerstand. Interessant ist, das der Bremssand mit einer Schaufel in das Fallrohr geschüttet wird.


TW Nummer 88 aus 1900.


Die TW 275, Bj 1908 und TW 357 BJ 1915


Salontriebwagen 200, genannt Bürgermeisterwagen, BJ 1900.


Sommertriebwagen Nummer 500 aus 1913.


T1 Triebwagen 5001, BJ 1951. Der Erste bei Vagonka Tatra Smíchov nach dem amerikanischen PCC-System gebaute Triebwagen.


Links ein TW Type T3 und Rechts ein T2 im Ursprungszustand 1955.


Tatra Obusse Type T 400 im Zustand von 1954.


Arbeitstriebwagen 4053 mit kippbarer Mulde zum Transport von Schüttgut. BJ 1917.


"Manipulationswagen" aus 1932. Fahrbare Verkaufsstelle für Fahrkarten und Zeitkarten.


Pförtner oder Portiersloge.

Obwohl die Straßenbahn nicht mein primäres Interessensgebiet ist war ich doch vom Besuch diese Museums sehr begeistert.

 


Zurück Home Nach oben Weiter